Nur 6,5 km vom Turmchalét entfernt!

Der Pragser Wildsee

... die Perle der Dolomitenseen

Am Fuße der imposanten Bergspitzen von Herrstein, Seekofel und Schwarzberg liegt der idyllische Pragser Wildsee.
Mit seinen 31 ha Größe und einer maximalen Tiefe von 36 m befindet er sich im nördlichen Teil des Naturparks Fanes-Sennes-Prags.
Ein jeder, der schon einmal gesehen hat, wie sich die Bergwipfel im smaragdgrünen Wasser spiegeln, weiß: Die Bezeichnung „Perle der Dolomitenseen“ hat der Pragser Wildsee mehr als verdient.

Entstanden ist der See übrigens durch einen Murenabgang am Herrstein, der einen natürlichen Staudamm geschaffen hat.
Seitdem befindet sich, so sagt es jedenfalls die Sage, das Tor zur Unterwelt am südlichen Ende des Sees. Dort, wo der Seekofel den Pragser Wildsee überragt, kann man mit einem Boot das unterirdische Reich des Fanes erreichen. Nicht umsonst trägt der Seekofel auch den Namen „Sass dla Porta“, also Torberg.

Un Passo dal cielo

... auch im TV

Der Pragser Wilsee ist Drehort der italienischen Serie "Un passo dal cielo" mit Terence Hill.

Ein Highlight ist der Pragser Wildsee Sommer wie Winter. In der warmen Jahreszeit ist er Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen. Von den umliegenden Bergen wird man mit einem fantastischen Ausblick auf den See belohnt. Aber auch bei einer gemütlichen Seerunde an seinen Ufern sind die Gipfel der Dolomiten zum Greifen nah. Daneben bieten die drei Klettergärten und der Bootsverleih direkt am See abwechslungsreichen Sommerspaß.

Im Winter friert der Pragser Wildsee regelmäßig komplett zu. Auf der dicken Eisdecke lässt es sich herrlich Schlittschuh laufen und die endlosen, ruhigen Weiten genießen. Eisstockschießen oder Curling in dieser einzigartigen Umgebung ist ein sagenhaftes Erlebnis. Die etwas Wagemutigeren können sich in den Eis-Klettergärten nach Herzenslust auspowern.

Jetzt anfragen oder direkt buchen